Flach- und Blattfedern

Blattfedern werden meist aus einem flach-rechteckigen Profil hergestellt, hierbei ist die Walzrichtung zu berücksichtigen. Bevorzugte Materialien sind Ck75 – Ck101 (Kohlenstoffstahl), welche auch in gehärtetem Zustand bearbeitet werden können, wenn die Geometrie dies zulässt und federharter Edelstahl (Werkstoff 1.4310).

Häufig werden Blattfedern durch ein Gleitschleifen entgratet. Bei der Verwendung von Kohlenstoffstählen besteht auch die Möglichkeit bereits gehärtetes Material einzusetzen, wenn die geforderte Geometrie dies zulässt (wegen Bruchgefahr). Andernfalls ist noch nicht gehärtetes Band oder Blech zu verwenden, so lassen sich Bearbeitungen wie: stanzen, biegen, prägen umsetzen.  Nachträglich werden die Blattfedern dann gehärtet und angelassen, damit die gewünschte Härte erzielt wird.

Die Toleranzen für die Güte von Blattfedern sind nach DIN 6930 – Stanzteile aus Stahl.

  • kleine Stückzahlen und Muster durch Ätz- oder Lasertechnik 
  • Abmessung nach Kundenwunsch bzw. nach technischer Machbarkeit